Berichtstermin

Die erste Gläubigerversammlung nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist der Berichtstermin. In diesem Termin berichtet der Insolvenzverwalter den Gläubigern über die Aussichten des Insolvenzverfahrens. Der Termin findet vor dem Insolvenzgericht frühestens sechs Wochen, spätestens drei Monate nach Verfahrenseröffnung statt und ist nicht öffentlich, d.h. an dem Termin kann nur der Schuldner selbst sowie die Insolvenzgläubiger, die sich allerdings vertreten lassen können, sowie etwaige ander Verfahrensbeteiligte teilnehmen. Der Berichtstermin wird in dem Beschluss über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens vom Insolvenzgericht bestimmt, § 29 InsO. Meistens aber nicht immer mit dem Berichtstermin verbunden findet der erste Prüfungstermin statt.

Zurück zum Glossar…

Benötigen Sie Beratung?

Hotline: 030 / 27 58 19 49
Mo-Do 9-12 u. 13-17 Uhr

Direktkontakt mit Experten

frage@insolvenzplan.expert
Wir antworten innerhalb von 24h !

Wir bedanken uns für Ihr Interesse

News