Zahlungsstockung

Die Zahlungsstockung ist von der Zahlungsunfähigkeit zu unterscheiden. Im Gegensatz zur Zahlungsunfähigkeit ist die Zahlungsstockung nur vorübergehend. Sie ist deshalb ein beliebtes Verteidigungsmittel insolventer Schuldner. Eine nur vorübergehende Zahlungsstockung liegt vor, wenn anzunehmen ist, dass der Schuldner sich binnen drei Wochen die benötigten liquiden Mittel beschaffen kann. Zahlungsunfähigkeit liegt auch dann noch nicht vor, wenn die Liquiditätslücke nur geringfügig ist. Dieses soll dann der Fall sein, wenn die Unterdeckung weniger als 10% der fälligen Gesamtverbindlichkeiten beträgt.

Zurück zum Glossar…

Benötigen Sie Beratung?

Hotline: 030 / 27 58 19 49
Mo-Do 9-12 u. 13-17 Uhr

Direktkontakt mit Experten

frage@insolvenzplan.expert
Wir antworten innerhalb von 24h !

Wir bedanken uns für Ihr Interesse

News